Suche
Suche Menü

Vorgehen für die Rückerstattung des Differenzbetrages des 9 EUR Tickets /// Procedure for refunding the difference of the 9 EUR ticket

[ENGLISH VERSION BELOW]

Liebe Mitstudierende,

es ist so weit! Wir haben uns mit allen relevanten Stellen auf ein Vorgehen für die Rückerstattung des Differenzbetrages des 9 EUR Tickets einigen können!

In den nächsten Tagen werden die Personen, denen eine Rückerstattung zusteht, eine ausführliche E-Mail des Immatrikulationsamts erhalten. Diese wird genauer auf die notwendigen Schritte eingehen, welche für den Erhalt der Rückerstattung gegangen werden müssen.

Wir als AStA haben uns dafür eingesetzt, dass der Arbeitsaufwand der Studierenden, der für das Beantragen der Rückerstattung nötig ist, möglichst klein bleibt und weiter, dass der gesamte Differenzbetrag an die Studierende ausgezahlt wird. Unserer Einschätzung nach war unser Einsatz diesbezüglich erfolgreich.

Ein zu nennender Grund für die Langwierigkeit dieses Prozesses war die notwendige und präzise Kommunikation mit Immatrikulationsamt, Rechenzentrum und den Verkehrsbetrieben über die nötigen rechtlichen Rahmenbedingungen zur Gestaltung eines möglichst fairen Rückerstattungsverfahren.

Wir möchten euch für eure Geduld danken und hoffen, dass die erarbeitete Lösung uns allen eine möglichst problemlose Rückerstattung des Differenzbetrages ermöglicht. Weiter möchten wir auch dem Immatrikulationsamt und Rechenzentrum für ihre Zusammenarbeit und Kompromissbereitschaft beim Erarbeiten eines Lösungskonzepts danken.
Sollten bei euch im einzelnen Probleme mit dem Rückerstattungsverfahren auftauchen, meldet euch bei uns. Wir unterstützen dann bei der Erarbeitung einer Lösung.

Liebe Grüße

Euer AStA

*****************************************************

Fellow students,

the time has finally come, we have been able to agree on a procedure for refunding the discrepancy between the “Semesterticket” and nationwide 9 EUR ticket with all relevant offices!

In the next few days, those who are entitled to a refund will receive a detailed email from the Enrollment Office (ger. “Immatrikulationsamts“). This mail will go into more detail about the necessary steps that need to be taken in order to receive the refund.

We, as AStA, have been working to minimize the amount of work that students have to do to apply for the refund, and further, to ensure that the entire difference is paid out to the students. In our estimation, our efforts in this regard were successful.

One reason to be mentioned for the slowness of this process was the necessary and precise communication with the enrollment office, the computer center and the transportation companies about the necessary legal framework to design the fairest possible refund procedure.

We would like to thank you, the students, for your patience and hope that the solution worked out will enable us all to refund the difference as smoothly as possible. We would also like to thank the Enrollment Office and the Computer Center for their cooperation and willingness to compromise in working out a solution.
If you have any problems with the reimbursement procedure, please contact us. We will then support you in finding a solution.

Thank you and best Regards

your AStA
___________________________________________________________________________
Referat Mobilität und Wohnen
Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen

asta-studentischebelange@hs-bremen.de